Willkommen
Neu erworbene Karten
Chronik von Riehl



                                          Erinnern Sie sich? 

Was geschah vor 100 Jahren – also 1919 – in Riehl? 

Köln wird wieder mit „K“ geschrieben Natürlich betraf diese Regelung ganz Köln und somit auch die Riehler. Aber von Anfang an:
Jahrzehnte lang stritten die Kölner, auch Sprachwissenschaftler, im 19. Jahrhundert über die Schreibweise von Köln. Viele wollten sich mit dem „K“ von der französischen Zeit, in der die Stadt „Cologne“ hieß, absetzen. In der Vorlage, die der preußische Innenminister am 30.10.1900 vorlegte, strich Kaiser Wilhelm II. das „K“ im Städtenamen und ersetzte es durch ein „C“. Die Kölner kapitulierten, ohne dass aber die Schreibweise mit dem „C“ flächendeckend umgesetzt wurde.
Nach dem Ende der Monarchie gab das Nachrichtenamt am 1.2.1919 bekannt, dass der Städtenamen wieder mit „K“ geschrieben werden sollte. Ein langer Streit war damit beigelegt.

Bauboom in Riehl Das Gebiet zwischen der Stammheimer Straße, Riehler Gürtel und Amsterdamer Straße wurde bereits um 1910 als Baugebiet erschlossen und einige Bauten wurden errichtet. Durch den Beginn des Ersten Weltkriegs erfolgte die Bebauung in großem Umfang erst ab 1919. Viele Privatleute, die Braunkohle AG und vor allem das Reichsvermögensamt bauten nach dem Ersten Weltkrieg in diesem Gebiet viele Einfamilien- und Doppelhäuser. Allein für die höheren Dienstgrade der englischen Besatzungsmacht entstanden hier über 100 Häuser, die die Soldaten mit ihren Familien beziehen konnten.
Nach dem Abzug des britischen Militärs im Januar 1926 wurden viele Häuser an Privatleute verkauft oder vermietet. So begründete sich das gehobene Wohnniveau von Riehl.

Was geschah vor 50 Jahren – also 1969– in Riehl?

Baubeginn für das Immanuel-Küpper-Stift Für alte Kölner war das evangelische Kinderheim der Küpperstiftung immer mit dem Stadtteil Lindenthal verbunden.
Als in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts die Universität expandieren wollte, wurde in der Nähe der anderen Institute Platz für Neubauten gebraucht. So entstand die Überlegung, das Karl–Immanuel-Küpper-Stift zu verlegen.
Da ein ortsnaher Standort mit guter Verkehrsanbindung gesucht wurde, bot sich das freie Grundstück in Riehl an der Boltensternstr. 45 – 47 an. Hier befand sich bis in die 1930er Jahre die Metallfabrik Ostermann & Flüs, die Gebäude wurden im Krieg zerstört.
Bereits am 30.10.1969 erfolgte die Grundsteinlegung und am 15.9.1971 fand die Einweihungsfeier als Evangelisches Kinder- und Jugendheim statt. Ca. 100 Kinder konnten vom alten Haus in Lindenthal in die neuen Räume einziehen.


                                   Was war sonst noch interessant? 

Das Mörderpaar Heidger
Die Brüder Heidger begingen in Gladbeck einen Raubmord und konnten aus der Untersuchungshaft entfliehen. Am 21.10.1928 wurden sie in Köln gesichtet. Sie versteckten sich in den Schrebergärten an der Boltensternstraße und dann in der Wirtschaft Betscher, Ecke Stammheimer- und Boltensternstraße, wo sie von der Polizei entdeckt wurden. Sie konnten wiederum über die Riehler Straße entkommen und kaperten mit einer Pistole bewaffnet die Straßenbahnlinie 12, die sie am Riehler Wall (heute Elsa-Brändström-Straße) wieder verließen. Dort wurde einer der Brüder von der Polizei erschossen. Der zweite Raubmörder (Johann Heidger) verschanzte sich in der Villa des Generaldirektors Örtel am Rhein. 40 Polizeibeamte belagerten das Haus. Eine Handgranate sprengte die Tür. Hierbei wurde Johann Heidger durch Schüsse schwer verletzt und verstarb kurze Zeit später im Marienhospital.



Möchten Sie dagegen sehen, wie Riehl früher aussah? Ich stelle monatlich einige alte Ansichtskarten auf der Seite „neu erworbene Karten“ vor und erläutere diese.

Ich befasse mich seit vielen Jahren mit der Geschichte von Riehl und habe eine umfangreiche Ansichtskartensammlung von Riehl aufgebaut.

Bisher habe ich das Buch „Köln-Riehl, ein Stadtteil mit langer Tradition“  im Sutton-Verlag veröffentlicht. Ein Nachdruck von diesem Band erfolgte im Dezember 2010.
Ein weiteres Buch über die „Goldene Ecke von Köln“ ist im November 2009  erschienen.

Das dritte Buch "Riehler Geschichte(n)" erschien 2013 ebenfalls im Verlag Sutton.

Diese und viele andere Daten von Riehl können Sie der Seite "Chronik von Riehl" entnehmen, wenn Ihr Computer das Öffnen einer Excel-Datei zulässt.

Diese Seite erhebt keinen wissenschaftlichen Anspruch und wurde von mir als Laien erstellt. Sollten Sie Ergänzungen und Korrekturen haben, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

Wenn Sie meine monatlichen "News" erhalten möchten, schicken Sie mir bitte eine Mail.

                                       joachim.brokmeier@t-online.de

Telefon 02202 - 21966

Sind Sie dagegen an Riehler Geschichte(n) interessiert, dann rufen Sie bitte die Seite

http://www.dein-riehl.de/RiehlerGeschichten.html

auf.
              
Mit freundlichen Grüßen 



                                           Joachim Brokmeier

                               Allgemeine Datenschutzerklärung

Die Nutzung dieser Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher Daten besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Gemäß geltendem Recht können Sie jederzeit schriftlich nachfragen, ob und welche personenbezogenen Daten gespeichert sind. Hierzu sowie zu weiteren Fragen können Sie sich jederzeit an die im Impressum angegebene Adresse wenden.

Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Beim Besuch dieser Seite verzeichnet der Web-Server automatisch Log-Files, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden können. Diese Daten beinhalten z. B. den Browsertyp und -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse des anfragenden Rechners, Zugriffsdatum und -uhrzeit der Serveranfrage und die Dateianfrage des Client (Dateiname und URL). Diese Daten werden nur zum Zweck der statistischen Auswertung gesammelt. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Die meisten der verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder zu erkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.                                                   

                                                       Impressum

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt

5. Hinweise für Abmahnversuche

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so wird um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote gebeten. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne Zustimmung stattfinden. Es wird gewährleistet, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrerseits die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden vollumfänglich zurückgewiesen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen eingereicht.

Wenn Sie Fragen haben, wenden sich sich bitte an mich unter der folgenden Mailadresse: Joachim.Brokmeier@t-online.de

Joachim Brokmeier, Kämperfeld 9, 51469 Bergisch Gladbach 02202 – 2 19 66